Friedenslicht in Lüdinghausen angekommen

Am Sonntag dem 15.12. haben wir das Friedenslicht in einem tollen Aussendungsgottesdienst entgegengenommen. Bischof Felix Genn feierte mit uns das Licht und ermunterte alle Pfadfinderinen und Pfadfinder nicht nur das Friedenslicht zu verteilen sondern den Gedanken auch zu Leben.„Das Friedenslicht ist auch ein bisschen Weihnachten“, so Bischof Felix. Eine kleine Flamme aus Betlehem, dem Geburtsort Christi hinterlasse Spuren auf der ganzen Welt. Dabei könne das Licht zum Vorbild werden, wenn sich Menschen für andere einsetzen: „An diesen Stellen wird die Welt ein wenig heller und aus vielen kleinen Lichtern kann ein großes Leuchten werden.“ [inspic=3980,,,400]

Wir waren mit 25 Personen im Dom vertreten. Schön das so viele von Euch mit Euren Eltern da waren.

Lars

Ich bin Kurat im Stamm Lüdinghausen und somit Teil des Stammesvorstands.
1986 habe ich als Wölfling in Borken meine Pfadfinder "Karriere" gestartet und habe seit 1993 in Borken und Münster-Gievenbeck verschiedene Stufen geleitet. Seit 2009 bin ich in Lüdinghausen aktiv und seit 2010 Stammeskurat.

 

Die Kommentare sind geschlossen.