Pfadfinder starten in die Zeltlagersaison

Anlässlich des Namenstages des Hl. Sankt Georg, dem Namenspatron der Georgspfadfinder, schlugen die Lüdinghauser Pfadfinder das erste Mal in diesem Jahr ihre Zelte auf.[inspic=3949,,fullscreen,300,:Artikel]

Vom Marktplatz aus starteten sie mit ihren Fahrräder zum Lagerplatz. In fünf Gruppen mussten Sie auf dem Weg verchiedene „ritterliche“ Aufgaben erfüllen. An der ersten Station direkt am Startpunkt suchten sie mit Hilfe von Karte und Kompass die Koordinaten für die nächste Station.[inspic=3947,,fullscreen,300,:Artikel]

An den weiteren Stationen mussten die Kinder z.B. ihre Zielsicherheit beweisen und mit einer Lanze vom „Drahtesel“ aus eine Scheibe treffen oder auch Aufgaben erfüllen, die nur als gesamte Gruppe zu lösen waren.

Die Zelte schlugen die Lüdighauser Pfadfinder dann am späten Nachmittag auf einer Wiese eines landwirtschaftlichen Betriebes in Selm auf. Am Abend feierten die Pfadfinder ein großes Fest mit Grillfleisch und Programm am Lagerfeuer. Dort fanden gleich zwei Versprechen zum Aufstieg in die nächste Altersstufe statt. Die Kinder der Gruppe „Haie“ wurden zu Pfadfindern und drei „Elche“ holten das Versprechen für den Aufstieg in die Jungpfadfinderstufe nach. Außerdem bekam Johannes Döpper eine Urkunde und ein neues Halstuch als Ehrung für den erfolgreichen Abschluss der Pfadfinder Leiterausbildung überreicht. Nicht nur für die Eulen, für die das diesjährige Georgslager die erste gemeinsame Zeltaktion überhaupt war, sondern auch für die Erfahrenen, war das erste Lager in dieser Saison ein voller Erfolg.

Lars

Ich bin Kurat im Stamm Lüdinghausen und somit Teil des Stammesvorstands.
1986 habe ich als Wölfling in Borken meine Pfadfinder "Karriere" gestartet und habe seit 1993 in Borken und Münster-Gievenbeck verschiedene Stufen geleitet. Seit 2009 bin ich in Lüdinghausen aktiv und seit 2010 Stammeskurat.

 

Die Kommentare sind geschlossen.