Recht auf Frieden – das Friedenslicht aus Betlehem 2013

Recht auf Frieden ist das diesjahrige  Motto, unter dem auch in diesem Jahr das Friedenslicht aus Betlehem zu uns nach Lüdinghausen kommt. In der Geburtsgrotte Jesu entzündet wird es nach Wien gebracht, von wo aus es in ganz Europa von Pfadfindern verteilt wird.[inspic=3979,,,300]

Die Aussendungsfeier der Diözese Münster findet am 15. Dezember um 17.00 Uhr im Dom statt. Wir laden Euch (Pfadis und Eltern) dazu ein, nach Münster zu fahren und das Friedenslicht abzuholen.

Der Aussendungsgottesdienst in Lüdinghausen findet am 21. Dezember um 18.00 Uhr in der St. Felizitas Kirche statt. Dazu laden wir den ganzen Stamm (bitte in Kluft) und Eure Eltern und Familien ein.

Im Anschluß laden wir Euch zu einem gemütlichen Jahresausklang ins Hakehaus ein. (Mehr Infos dazu findet Ihr weiter unten)
Wir Pfadfinderinen und Pfadfinder reichen dazu das Licht in einer Stafette in viele Länder Europas weiter und greifen damit in diesem Jahr die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereintan Nationen auf, die in diesem Jahr ihren 65.Geburtstag feiert. Dort wird darauf hingewiesen, dass alle Menschen die gleichen Rechte auf „Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden in der Welt“ haben. Im 2.Artikel wird ausgeführt, dass „jeder Anspruch auf alle in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten, ohne irgendeinen Unterschied, etwa nach Rasse, Hautfarbe, Geschlecht, Sprache, Religion, politischer oder sonstiger Anschauung, nationaler oder sozialer Herkunft, vermögen, Geburt, oder sonstigen Stand“ hat.
Allen, die das Friedenslicht aus Betlehem entgegennehmen, weitertragen und erhalten soll dabei bewusst werden das jeder ein „Recht auf Frieden hat.[inspic=3933,,,300]

Die 220.000 Pfadfinderinnen und Pfadfinder in Deutschland wollen mit der Weitergabe des Friedenslichtes aus Betlehem an „alle Menschen guten Willens“ ihren Beitrag zum Frieden leisten und dabei auch dem Auftrag des Pfadfindergründers Lord Robert Baden-Powell folgen: „Niemand weiß, welche Form der Frieden haben wird. Eines ist aber wesentlich für einen dauerhaften Frieden: Der Wechsel zu engerer gegenseitigen Verständigung, der Abbau von Vorurteilen und die Fähigkeit, mit dem Auge des anderen Menschen in freundlicher Sympathie zu sehen.“

Ausserdem tragen wir das Friedenlicht

am 18.12. um 19.00 Uhr in die Kirche an der Burg

am 21.12. um 17.30 Uhr in die St.Ludger Kirche

am 22.12. um 17.00 Uhr zum Lichterabend auf den Seppenrader Kirchplatz

am 24.12. ins Krankenhaus und ins Ludgerus-Altenheim

Jeder, der das Friedenslicht auch mit nach Hause nehmen möchte, sollte eine Laterne mit Kerze mitbringen.

Gemütlicher Jahresausklang

Im Anschluss an unseren Aussendungsgottesdienst lädt der Elternbeirat zu einem „Jahresausklang“ -einer kleinen gemütliche Weihnachtfeier- im Hakehaus ein.

Für Punsch ist gesorgt. – Bringt bitte einen eigenen Becher und Brot oder Plätzchen mit.

Für eine bessere Planung für den 21. Dezember bitten wir Euch, eine Anmeldung bei Eurem Truppleiter oder per Mail an lars.keimeier@dpsg-lh.de bis zum 15.Dezember einzureichen.

[inspic=3934,,,400][mypicref=3934]Friedenslichtdelegation 2012 in Münster[/mypicref]

Lars

Ich bin Kurat im Stamm Lüdinghausen und somit Teil des Stammesvorstands.
1986 habe ich als Wölfling in Borken meine Pfadfinder "Karriere" gestartet und habe seit 1993 in Borken und Münster-Gievenbeck verschiedene Stufen geleitet. Seit 2009 bin ich in Lüdinghausen aktiv und seit 2010 Stammeskurat.

 

Die Kommentare sind geschlossen.