Insekten: Future Food oder „Ihhhh“

Wir, die Roverrunde haben es uns in diesem Jahr zur Aufgabe gemacht, eine von uns erstellte Bucket-List abzuarbeiten. Der von uns gefürchtetste Punkt war es, Insekten zu essen. Unsere Leiter haben sich eingelesen, unterschiedliche Zubereitungsmethoden herausgefunden und diese vorbereitet.

Am Mittwoch, dem 20.03.2019 war es dann so weit! Wir haben uns im Gemeindezentrum getroffen und uns an das Experiment gewagt. Die Frage, die wir uns dabei gestellt haben war, ob Insekten für uns als Future Food in Frage kämen. Der erste Schreck war nach dem Probieren von Mehlwürmern und panierten Heuschrecken überwunden. Das allgemeine Fazit: ungewohnt aber lecker, für manche sogar ein Snack für zwischendurch. Danach war es auch für die meisten kein Problem mehr, die Mehlwürmer in einer Bolognese-Sauße mit Nudeln als Hackfleischersatz zu essen.

Weitere mutige Tester (wie z.B. die KJG), die zeitgleich im Pfarrheim waren, waren ebenfalls begeistert.

Obwohl die meisten wahrscheinlich weiter Fleisch essen werden, war es eine interessante Erfahrung und ein möglicher Ausblick in die Zukunft.

Autorin: Neele Bechatzek

Florian

Florian

Ich bin Wölflingsleiter im Stamm Lüdinghausen, Sammelbesteller und in den Lagern der Küchenchef.

 

Die Kommentare sind geschlossen.