Wölflingslager 2019 in Haltern

Vom 6.-8. September 2019 fuhren 29 Wölflinge und 5 Leiter zum Gilwell in Haltern, wo wir im Kiefernwäldchen unsere Zelte aufschlugen.

Nach einer Hotdogrunde am Abend gab es natürlich ein Lagerfeuer und eine gemütliche Singrunde, bevor die ersten ins Bett verschwanden.

Nach einer seeehr kurzen Nacht für manche, wurde der Samstag am Vormittag sehr chaotisch – mit unserem Chaosspiel. Eineinhalb Stunden lang wurden voller Elan die Zahlenkärtchen gesucht und viele Fragen beantwortet bzw. knifflige Aufgaben gelöst.

Nach dem Mittagessen starteten wir die Wald-Rallye, auf der wir in 5 Gruppen den Wald erforschten. Wir sammelten viele Gegenstände aus dem Wald, suchten nicht in den Wald gehörende Dinge, pausten Baumrinden ab, warfen Lasso und ordneten Fußspuren sowie Baumformen zu. Ganz schön schwierig teilweise.

Bis zum Abendessen wurde anschließend viel gespielt. KUBB und Twister waren sehr beliebt.

Natürlich gab es nach dem Abendessen auch wieder eine Feuerrunde mit schöner Musik. Und für viele boten Alex und Yps, die als Aushilfs-Leiter mit waren, auch noch eine Nachtwanderung an. Sehr gruselig auf dem Alten Friedhof.

Ab 22 Uhr herrschte in dieser Nacht tiefe Stille – es waren wohl alle ziemlich kaputt von der ersten Nacht und diesem spannenden Tag.

Am Sonntag wurde nach dem Frühstück gemeinsam aufgeräumt und alle Zelte wieder abgebaut. Und dann kamen leider auch schon wieder alle Eltern und holten uns ab nach Hause – viel zu früh!

Das war ein tolles Lager und wir freuen uns schon, uns morgen in der nächsten Truppstunde wieder zu sehen.

Alle Zelte sind aufgebaut.

Gemeinsam wird beraten, wer wo im Zelt liegen darf. Schwierig manchmal 😉

Die Jungs beziehen bereits ihr Domizil.

Erste Gruppensitzung zur Klärung diverser Lagerregeln.

Lagerfeuerrunde

Ausgeschlafene Kinder beim Frühstück.

Außer einem kurzen Regenschauer in der Nacht, ist es heute morgen trocken. Super!

Frühstück

Alle Gegenstände für die bevorstehenden Aufgaben beim Chaosspiel liegen bereit. Das Spiel kann beginnen.

Endlich hängt auch das Banner – passend zum Jubiläumsjahr.

Mittagessen

Twister mit bis zu 8 Personen gibt Knoten in Arme und Beine.

Warten auf den Start der Wald-Rallye.

Eierlauf auf dem Niedrigseilgarten.

Den Wald mit verbundenen Augen erforschen.

Tierspuren müssen zugeordnet werden. Hier wird perfekt zusammen gearbeitet.

Geräuschememory mit 10 Paaren.

Und schon müssen die Zelte wieder abgebaut werden.

(Fast) Alle packen mit an, damit wir pünktlich abgeholt werden können.
Und schon ist dieses schöne Wochenende zu Ende.

Florian

Florian

Ich bin Wölflingsleiter im Stamm Lüdinghausen, Sammelbesteller und in den Lagern der Küchenchef.

 

2 Responses

  1. Avatar

    Kathrin Hantel

    8. September 2019: Danke für das wunderschöne Lagertagebuch!

     
  2. Avatar

    Stefan

    16. September 2019: Danke für Deine tollen Berichte immer, Florian! Ohne sie würden wir auf die Frage, wie's war und was Ihr gemacht habt, kaum mehr erfahren als Felix' und Vincents Standard-Antwort: GUT! ;-)