iScout 2020 zum ersten Mal in der Jurtenburg

Am 07. März 2020 fand wieder der iScout statt. Weltweit zum 11. Mal – wir, die LüdinghausenScoutBanausen, waren zum 4. Mal dabei und das zum ersten Mal in der neuen Jurtenburg!

Ca. 30 Scouts hier aus Lüdinghausen haben wieder mitgemacht, wie immer wunderbar organisiert durch Alex Thyroff (Roverleiter).
Dieses Jahr waren 526 Teams aus 20 Ländern mit insgesamt 11.332 Teilnehmern dabei. Aus Deutschland hatten sich 13 Teams angemeldet. Der größte Teil der Teams kam wie immer aus den Niederlanden, dem Ursprungsland von iScout.

iScout ist von Pfadfindern für Pfadfinder eine Art digitale Weltreise, bei der man auf der einen Seite lustige und anspruchsvolle Gruppenaufgaben vor Ort erfüllen musste, um Reisegutscheine zu sammeln. Die Reisegutscheine wurden benötigt, um dann auf der anderen Seite Onlinefragen zu lösen: auf einer digitalen Weltkarte durch immer schwierigere Fragen bestimmte Koordinaten auf dem Globus finden. Für richtige Antworten gab es dann Reisepunkte.

Ziel war es, möglichst viele Reisepunkte zu sammeln und das in einem Zeitfenster von nur 4 Stunden! Gegenüber dem letzten Jahr konnten wir uns unter allen Teams ein paar Platzierungen (gesundes Mittelfeld) hocharbeiten – im Vergleich zu den deutschen Teams waren wir im oberen Drittel.

Alle Aufgaben & Reisefragen hier aufzulisten, würde den Platz sprengen. Hier einige Eindrücke mit entsprechenden Foto- und Videobeweisen:

Es hat allen viel Spaß und Freude bereitet – Dank an dieser Stelle an allen, die vorher, während und danach mitgeholfen haben. Wir freuen uns alle schon auf März 2021, dann geht es wieder los! Weitere allgemeine Infos zu iScouts unter www.iScoutgame.com

 

Aufgabe: Roboter-Kampf

 

Aufgabe: T-Shirt-Challenge

 

Aufgabe: Stairdance

Florian

Florian

Ich bin ein Teil des Vorstands des Stamm Lüdinghausen. Angefangen habe ich 2017 als Lagerkoch im Sommerlager, von dort ging es schnell in die Leiterrunde. 2018 wurde ich Leiter bei den Wölflingen und Ende 2019 Stammesvorstand. Nebenbei kümmere ich mich um die Öffentlichkeitsarbeit und bin der Sammelbesteller für den Stamm.

 

Die Kommentare sind geschlossen.